Lieber Onkel Louise…

Posted by – 5. April 2014

Deine Verkäufer sind schon seltsam.
Ich gebe es ja zu, ich bin wahrscheinlich nicht die ganz typische weibliche Kundin. Aber… Gibt es tatsächlich welche, die nach folgendem sinngemäß wiedergegebenen Dialog den Helm kaufen? (M=Maschinenbäuerin, W=Würdemirgernwasverkäufern)
M „Hmja, dann wird es in ein paar Monaten wahrscheinlich $Shoei-Helm. Schade, dass die in nicht-schwarz soviel teurer sind“
W „Sind ja nur 80 €, aufs Jahr gerechnet nicht so viel.“
M “ Ja, trotzdem blutet da mein Schwabenherz“
W „Das sind keine 20€ im Jahr, ihr Frauen gebt da für Makeup viel mehr aus“
M „Wiewowashää?!“
W „Ja, einfach hin und wieder mal einen Lippenstift weniger kaufen, dann hat man das gleich wieder drin.“
M „Ääääääh…. ich muss dann mal los“

Nee, echt jetzt, das war ja mal voll daneben. Ich kann mir einige Argumente vorstellen, die mein Schwabenherz beruhigen würden, aber das war definitiv das falsche. Wenn überhaupt in dem Laden, hole ich den Helm dann bei einem anderen Verkäufer. Sogar eher bei dem, der mir beim letzten Hosenkauf1 kackfrech2 ins Gesicht sagte „Die Hose passt Dir nicht, dafür sind Deine Beine viel zu kurz“
Das war zwar nicht nett, aber irgendwie trotzdem weniger beleidigend.

  1. Größe 38kurz, und das Thermofutter passt auch noch rein, Yeeha []
  2. und völlig korrekt []

2 Comments on Lieber Onkel Louise…

  1. Das mit den Hosen kommt mir bekannt vor. Arbeitet der Typ in München oder Karlsruhe? 😉