Ausgemottet und entwarzt

Posted by – 3. April 2014

Auch bekannt als „Batterie geladen und Topcase abgebaut“.
Die KLE springt wieder wunderhübsch an und ich muss nicht mehr mit vorgestrecktem Fuss hüpfen um aufzusteigen. Feinfeinfein, und am WE plane ich, wieder ein bischen zu fahren. Hoffentlich werden es dieses Jahr wieder etwas mehr als die 1000km im letzten.

image

image

Ach ja, das Fahrrad wurde auch durchgeschmiert und bekam Luft in die Reifen. Da müssen dringend neue Schläuche rein, mit vernünftigem (Auto-)Ventil, die derzeitige Konstruktion ist einfach nur gruselig.

5 Comments on Ausgemottet und entwarzt

  1. Oh ja, wie geht es dem Fahrrad? Wenn Du es bis zum SA1 nicht geschafft hast und mich rechtzeitig dran erinnerst, kann ich Dir meinen Adapter vermachen, der hier überflüssig ist, seit beide Schläuche ein Moppedventil haben.

    • die maschinenbäuerin sagt:

      Dem Fahrrad geht es gut. Vielleicht noch einen Spritzer WD40 an die Schaltung, aber fährt sich wie vor dem Winter. Meine Luftpumpe hat einen entsprechenden Adapter, aber das ist trotzdem ein Gewürge, da müssen vernünftige Ventile rein. Und Schläuche, die die Luft länger halten.

  2. joerch sagt:

    An Fahrradschläuchen hab ich am Renn- und Trekkingrad Continental, Schwalbe, Decathlon-hausmarke und Aldi bisher gehabt ohne nennenswerte Unterschiede bezüglich des Druckerhaltes bemerken zu können.
    Ich find zudem die französischen Ventile immer noch am besten, dem wirst Du mir allerdings garantiert widersprechen 🙂

    PS: am rennrad flick ich die Schläuche nicht sondern entsorge sie, bei 1,50 pro Schlauch (Aldi) und 7,5-9bar Druck taugt flicken eh nicht

    • die maschinenbäuerin sagt:

      Genau die französischen Ventile nerven mich ganz furchtbar. Unter anderem, weil man nicht mal eben an einer beliebigen Tankstelle Luft nachfüllen kann. Und weil es trotz Adapters ein schlimmes Gewürge ist. Gut, kann auch an einem schlechten Adapter liegen, aber Punkt 1 bleibt trotzdem gültig.

      • joerch sagt:

        Ordentliche Adapter sind mir auch nicht bekannt.
        Wenn Du also französische Ventile hast und auf Autoventil umsteigen willst musst Du schauen ob die Ventillöcher in den Felgen groß genug sind, ggf aufbohren.