Ja, is denn scho wieder Weihnachten?

Posted by – 10. Januar 2011

Heute morgen machte ich mich gähnend auf den Weg zum Auto, um mich1 zur Arbeit zu begeben, setzte mich rein, dreht den Zündschlüssel und hörte etwas erstaunt dem „uiuiuiuiui“ zu, auf das längst überfällige „bromm“ wartend. Das sich aber stur weigerte sich hören zu lassen. Mpf. Also Taxi2. Hin und zurück. Auf dem Heimweg sicherheitshalber3 noch 5 l Sprit in den Reservekanister gefüllt. Heimgekommen, Sprit in den Tank gefüllt, Schlüssel eingesteckt, rumgedreht, uiuiuiuiuiuiui. Kein bromm. Mipft.

Also rein, Telefon geholt, das AC/DC-Kärtchen gezückt und angerufen. Auto springt nimmer an. Ja, Strom is drin, Anlasser dreht eifrig. Jaa, Sprit is auch drin4. Gut, sie schickt jemand. Kaum 2 Stunden später ist dann auch schon jemand da. Hört sich das Uiuiuiui an, stimmt mir zu dass es nicht die Batterie ist, macht die Motorhaube auf, sacht zuerst „Anlassen“ und dann „Das leuchtet ja wie ein Christbaum.“5 Fünkchen überall, von der Verteilerkappe die kompletten Kabel entlang, alles morsch, alles reif für einen Austausch. Einige Minuten wischen und irgend etwas WD40-artiges aufsprühen später funkt nix mehr. Ändert leider nichts am fehlenden bromm.

Starthilfespray kommt zum großzügigen Einsatz, bewirkt aber nichts. Also eine Zündkerze rausschrauben. Ubbsi, „bissel“ großer Elektrodenabstand vielleicht. Die sind nicht mehr ganz taufrisch6, aber Ersatz hab ich keinen hier. Also wird der Elektrodenabstand durch Klopfen mit der Zange korrigiert. Zündkerze eingebaut, anlassen versuchen und ruckzuck hab ich nen Einzylinder. Weil mir ein Vierzylinder aber irgendwie lieber ist, werden die restlichen 3 Kerzen auch noch ausgebaut, korrigiert und wieder eingebaut. Anlassen, uiu-bromm. Puuh, ich komm‘ morgen motorisiert zur Arbeit7. Aber vorher, vorher fahr ich mir Zündkerzen kaufen, und die werden dann morgen Nachmittag eingebaut. Werkzeug haben wir ja am Windkanal zur Genüge, da muss ich nicht nach Hintertupfingshofen in die Werkstatt fahren. Die ganze Kabelei wird jetzt erstmal regelmäßig mit WD40 eingesprüht, um die Feuchtigkeit in Schach zu halten, und dann schauen wir mal, wann die Lieblingswerkstatt mir nen Termin hat und wieviel der Spaß dann kostet. Soifz, das wird wahrscheinlich genug sein, dass ich mir dafür ein nettest Tattoo hätte stechen lassen können.

  1. schluchz []
  2. aka Phil []
  3. die Reservelampe hatte gerade eben zu leuchten angefangen []
  4. ich brauch wirklich jemand, ich bin nicht nur zu doof []
  5. Damit wäre auch der seltsame Titel geklärt… []
  6. Euphemismen sind doch was schönes []
  7. da die KLE in der Werkstatt steht, hätte ich sonst nur noch mein Fahrrad als Transportmittel. []

6 Comments on Ja, is denn scho wieder Weihnachten?

  1. FryingPan sagt:

    Zum Zündkabel tauschen in die Werkstatt? Im Gegensatz zum unfallfreien Tankabnehmen bei der KLE bekomm ich den Zündkabeltausch bei meinem Hyundai hin. Was hast du denn für einen Wagen?

    • die maschinenbäuerin sagt:

      Ich hassehassehasse es, an Autos zu schrauben. Ist alles so verbaut und unübersichtlich. Bääh. Außerdem sollen ja nicht nur die Kabel, sondern alles ab dem Verteiler getauscht werden, und ich hab keine Ahnung ob man da für irgendwas (z.B. das Verbinden der Kabel mit woran auch immer die kommen) Spezialwerkzeug braucht. Und grade wenn es so einfach ist, wird’s auch schnell gehen und deshalb in der Werkstatt wenig kosten. Andererseits kann ich auch morgen mal Siegfried, unseren Techniker, der in einem früheren Leben mal Porschemechaniker war, fragen wie aufwändig sowas ist. Muss ich mir halt ein halbes Stündchen Geschichten anhören. 😉
      Die Dose ist ein Mitsubishi Space star.

  2. Immerhin habt ihr es anscheinend aus der Eishölle des Wellnesstrips nach Hause geschafft…

    • die maschinenbäuerin sagt:

      Es taute dann ja wieder auf, außerdem machte sich der Hausmeister dann mit Salz und Schippe am Parkplatz zu schaffen, so dass auch diese Eisplatten weg waren. Dann wars nur noch bissel eklig zu fahren durch den Salznebel auf der Dosenbahn.

  3. SonjaM sagt:

    Verehrte Maschinenbäuerin!
    Mit grossem Bedauern habe ich von dem Versagen Ihres vier-rädrigen Vehikels vernommen. Ich hoffe, die Werkstattrechnung bleibt im Rahmen des Erträglichen.
    Mitfühlende Grüsse,
    Ihre Betriebswirtin

    Oder aber, wie wir hier auch sagen: shit happens!

    Habe Deinen Blog gerade entdeckt. Es macht wirklich Spass, sich da durchzulesen. Hoffentlich gibt es auch bald mal wieder etwas Zwei-Rädriges zu berichten. Cheers, SonjaM

    • die maschinenbäuerin sagt:

      Och, die Teile kosten alle zusammen 100€, der Einbau ein wenig Nerven, das ist noch im Rahmen, das hätte kein wirklich großes Tattoo gegeben.
      Zweirädriges ist schon wieder in der Warteschleife, zwar nur Schrauberei aber wenigstens was. Wobei man am Wochenende durchaus über ein Ründchen nachdenken könnte, bei zweistelligen Plusgraden und dem Regen der letzten Tage, der das Salz ein bischen von der Straße gewaschen hat.