Das Schönste an meinem Balkon

Posted by – 4. Juli 2010

Ist, dass er fast komplett stechmückenfrei ist. In den gut zwei Jahren die ich hier wohne, hatte ich viele Fliegen, manchmal Bienen, mal ne Wespe, in letzter Zeit einige Hornissen, Trauermücken, nachtaktive Wanzen, Marienkäfer, aber nur eine einzige (1!) Stechmücke.

Deshalb fuhr ich unvorbereitet in die Pfalz, und kaufte mir keine große Flasche Antibrumm1 für die Fahrt zum grillt im Kilt.2 Dank der nicht funktionierenden Klimaanlage auf einem Teil der Hinfahrt war ich auch entsprechend verschwitzt und roch lecker für die Viecher. Da half auch das von Annette fürsorglich verteilte Sonnenöl mit Zitronella nicht mehr viel, die Viecher haben mich einfach aufgefressen. Und ich reagiere mal wieder schön heftig auf die Pfälzer Mücken, mein Knöchel ist eine unfömige Masse, mein Knie hat ne dicke Beule und naja…jammer.

Nichtsdestotrotz war’s eine klasse Feier, der Dudelsackspieler war eine tolle Idee, ich hab den Abend sehr genossen, danke nocmal für die Einladung.

Nur fürs nächste Mal: Erinner‘ mich jemand an das Antibrumm. BITTE!

  1. Kommt aus der Schweiz soweit ich weiß, stinkt erbärmlich, ich kriege Kopfweh davon, aber die Mücken halten großzügigen Abstand []
  2. Auf dem ich übrigens meine Sonnenbrille vergessen hab. die mit dem dunkelgrauen Gestell ist meine, liebes Brüderli []

2 Comments on Das Schönste an meinem Balkon

  1. Sonnebrille ist reserviert. SA1, denke ich mal?

    Was die Mücken angeht: Mich haben die Viecher da gestochen, wo ich nicht eingeschmiert war: Zwischen Knie und Knöchel, durch die Kniestrümpfe. Aber damit werde ich fertig, da kann ich nur Phil zustimmen.

    • die maschinenbäuerin sagt:

      Ja, SA1 passt, ich hab jetzt meine Sonnenbrille, die ich am Tag der offenen Tür hab liegenlassen, wieder aus dem Windkanal geholt. 🙂
      Mit den normalen Mückenstichen an hals, Armen und beinen werd ich auch fertig, nur die drei Monsterstiche, die Bläschen geworfen haben, waren behandlungsbedürftig.