Category: Radl

Ausgemottet und entwarzt

Posted by – 3. April 2014

Auch bekannt als „Batterie geladen und Topcase abgebaut“.
Die KLE springt wieder wunderhübsch an und ich muss nicht mehr mit vorgestrecktem Fuss hüpfen um aufzusteigen. Feinfeinfein, und am WE plane ich, wieder ein bischen zu fahren. Hoffentlich werden es dieses Jahr wieder etwas mehr als die 1000km im letzten.

image

image

Ach ja, das Fahrrad wurde auch durchgeschmiert und bekam Luft in die Reifen. Da müssen dringend neue Schläuche rein, mit vernünftigem (Auto-)Ventil, die derzeitige Konstruktion ist einfach nur gruselig.

Rad KW25

Posted by – 23. Juni 2013

246 km zeigt der Tacho, 75 km mehr als letzte Woche. kein Regen, also jeden Tag zur Arbeit, dort etwas rumgefahren und mit leichten Umwegen1 wieder heim.

  1. Ingress sei dank []

Rad KW 22-24

Posted by – 16. Juni 2013

171 km. Ganze 11 km in drei Wochen geschafft. Könnte mit der Sintflut in KW22 und dem Urlaub in Texas in KW23 und 241 zusammenhängen. Ich gelobe Besserung.

  1. Ich hab trotz Amerikanischer Kost nicht viel zugenommen, juhu. []

Rad KW 19

Posted by – 13. Mai 2013

Gesamtkilometerstand 102 km, 24 km nur diese Woche. Mal wieder Feiertag und Mistwetter. Schauen wir mal, was diesen Sommer noch so geht, falls es überhaupt einen gibt.

  • Category: Radl
  • Comments Closed

Rad KW 18

Posted by – 6. Mai 2013

Ich bin noch weiiit vom Brüderli entfernt, 74 km standen Sonntag Abend auf der Uhr. Zweimal zur Arbeit, dann Feiertag, dann Siffwetter1, dafür Sonntag Abend mit Schnubbi2 Zum Essen geradelt.
Nur noch 225 km, und ich kann zur Erstinspektion. 🙂

Edith sagt: Ich Honk, 78 km warens gestern Abend, nicht 74. Und damit 34 km mehr als letzte Woche. Wie auch immer ich die hingekriegt habe…

  1. und ich will weder durch den Regen noch durch den Schweiß unter meiner Regenjacke pitschnass werden, da bin ich zugegebenermaßen ein Weichei. []
  2. Der meine alte Gurke geerbt hat, der Arme []

Rad KW 1-17

Posted by – 29. April 2013

Was das Adaptivbrüderli kann, kann ich schon lang…
Ich habe ein Projekt gestartet, und zwar „Schluß mit Klops“, und was bietet sich da, neben der Mitgliedschaft im Sportförderverein der Uni1 eher an, als die 5 km2 zum Büro mit dem Fahrrad statt der Dose zu fahren?
Da gab es nur ein Problem, und das schimpfte sich mein Fahrrad. Eine gebraucht gekaufte Gurke, an der so ziemlich alles rottete, was rotten kann, 26″-Rädern und einem nach Mondphase funktionierenden Reibraddynamo, der den Rollwiderstand gefühlt verdreifacht. So wurde das schon die letzten 2 Jahre nix mit Zur-Arbeit-Radeln, und so würde es auch dieses Jahr nix, war ich mir sicher. Während ich also im Fitnessraum der Uni meine Kondition aufpäppelte, machte ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Untersatz. Und fand ein Vorjahresmodell, 10% Nachlass, vernünftige Komponenten3, Nabendynamo, Federgabel, läuft butterweich und quasi mühelos. Ich kaufte es, fuhr 10 km durch Schneeregen heim, stellte es dann in die Tiefgarage und wartete auf besseres Wetter. Das ist jetzt, und drum fahre ich mit dem neuen Fahrrad mit dem Fahhradtacho jeden Morgen zur rbeit und4 wieder nach Hause. Am Samstag standen daher 48 km auf dem Tacho. 5
Achja, das Entklopsen läuft auch gut, seit Mitte Januar sind etwas über 10 kg runter. Ich muss bald wieder die nächstkleinere Hosengröße kaufen, die aktuellen lassen sich schon wieder ausziehen ohne sie aufzumachen. Hach, der Sommerklamotteneinkauf wird schöööön. 🙂

  1. das bedeutet für 45€/Jahr Zugang zu allen Sportanlagen auf dem Campus, inkl. Fitness- und Kraftraum []
  2. 5,15 um genau zu sein []
  3. sagt der Einkaufsberater Wolfi []
  4. leider erst abends []
  5. Heute Abend sind es 59, aber das taugt ja nicht als Wochenstand. []