Category: Zubehör

Waschtag mit Überraschung

Posted by – 23. September 2009

Waschtag mit Überraschung

Das schöne an meinem Crosshelm: Das Innenfutter lässt sich rausnehmen und bei 30°C in der Waschmaschine durchwaschen. Ist trotz Sturmhaube manchmal nötig.

Wenn man dann grad dabei ist, kann man den Helm auch mal von außen putzen und sich das Innenleben anschauen. So ein bischen nachträglich gegruselt hab ich mich schon, als ich die Wespe da so verkeilt sah. Glücklicherweise war sie mausetot, aber ich will nicht wissen, wann die da rein geraten ist, und ich will mir erst recht nicht vorstellen was gewesen wäre, hätte sie mich gestochen.

CIMG0073CIMG0075

In Zukunft vielleicht doch lieber wieder den Shoei?

Kinderarbeit

Posted by – 7. Juni 2009

Kinderarbeit

Ist ja nur dann verboten, wenn sie bezahlt wird. *harhar*

Vorletztes Wochenende hatte ich mir schon 2 kleine Aluplatten zurechtgebohrt und gefeilt, um sie, wenn ich ohne Koffer fahre, an den Kofferträger zu schrauben. Nun sind so blanke Aluplatten ziemlich nutzlos, also sollten ein Flaschen- und ein Kanisterhalter, die mir am Samstag bei Touratech 1 zugelaufen sind, dran.

cimg0008_blog

Außerdem wollten die Kette gespannt und die Beutekinder unterdessen beschäftigt werden. Was lag da näher, als sie2 die Halter an die Platten bauen zu lassen.Ganz nebenbei haben sie da auch noch gelernt, wozu Unterlegscheiben gebraucht werden und wieso man Schrauben nur mit Handkraft anziehen sollte3.

cimg0014_blogcimg0013_blogcimg0018_blogcimg0020_blog

Dafür durften sie sich danach noch auf der KLE einmal von Papa über den Hof schieben lassen. Da sie dabei bzw. davor gemerkt haben, wie es wackelt, wenn ein Sozius aufsteigt, hoffe ich, dass das in Zukunft etwas zappelfreier abläuft4. 🙂

cimg0023_blogcimg0024_blog

Da sie beim Absteigen noch festgestellt haben, dass man an den Platten mit dem Stiefel hängenbleiben kann, wurden die noch enteckt, und jetzt ist gut. Muss mir nur noch überlegen, was in den Kanister rein soll.Wasser, Öl, Sprit? Oder Snake oil?

cimg0029_blog

Vielleicht eloxier ich sie auch noch schwarz…

  1. zum Glück bieten die keine Spezialteile für die KLE an, sonst würd ich mich da arm kaufen []
  2. Die Beutekinder, nicht die Kette []
  3. Weil man sonst das Gewinde in der Mutter plattdreht und sich beim zweiten Mal anschrauben wundert, warum das nicht mehr hält. []
  4. Und damit Episoden wie am Samstag Morgen, als ich fast umgefallen wäre als $Kind aufsteigen wollte, ausbleiben []

Geflutet

Posted by – 7. Juni 2009

Geflutet

wurde meine Hose gestern mittag bei strömendem Regen auf der Autobahn. Nein, ich hab mir sicher nicht in die Hose gemacht, das wäre nass und warm gewesen, nicht eiskalt.

Jedenfalls war das ein Grund, jetzt tatsächlich mal zu Polo zu laufen und ein gewisses Missfallen auszudrücken. Und siehe da, anstandslos eine neue Hose gekriegt. Hoffen wir mal, dass die dichter hält. Jedenfalls ist der Lederbesatz1 schwarz statt grau:

cimg0032_blog

  1. noch []

Ich muss in Therapie

Posted by – 23. Mai 2009

Ich muss in Therapie

Ich bin kaufsüchtig. Wer sieht im Titelbild, was ich mir diesmal gekauft hab?

Immer wenn ich was tolles für die KLE find‘, muss ich es kaufen. Völlig egal ob ich das Geld dafür grade habe1. Letzte Woche ein hoher Kotflügel, heute ein Satz Pivot Pegz. Normalerweise bin ich bei Touratech ja ganz entspannt, weil die KLE zu selten ist, als dass es sich lohnen würde, dafür Zubehör herzustellen. Dummerweise kamen Phil und Tom heute auf den Trichter, dass ich auf die KLE Pivot Pegz2 bauen könnte. Mein Einwand „Gibts nicht für die KLE“ wurde mit „Da gibts sicher welche die passen. Lass uns mal ausprobieren.“ wurde ignoriert. Mich hätte ja schon nach den ersten drei Fehlschlägen die Lust verlassen, aber in Paket Nr. 73 tauchte dann eine haargenau passende Aufnahme auf. Mist! Ich wollt‘ doch nicht… aber die passen, sind schon montiert4 und sehen sooo geil aus. Also gekauft.

dsc_0663_blogdsc_0741_blog

Ab in die Werkstatt und an den Kotflügel gemacht. Erstmal den alten ausbauen.Sollte ja einfach sein. Jaha, ist es auch – fast. Die Tachowelle geht nämlich durch eine im Kotflügel befestigte Führung. Nach ein wenig Ärgern und hemmungslosem Fluchen mal nachgeschaut, und siehe da, mit Hilfe einer Zange lässt sich die Führung ganz einfach aus dem Kotflügel ziehen. Fein. Kotflügel rausziehen und achtlos beiseite werfen. Dann den neuen Kotflügel angeschaut. Der ist über ein Blech an einem Acerbis-Handprotektoren-Anbausatz festgeschraubt, der von unten ins Lenkrohr geklemmt wird. Der Verkäufer meinte noch, um nicht an der Verkleidung hängen zu bleiben, müsste ich ca. 1,5 cm Abstand zwischen das Blech und den Kotflügel bringen. Also los, auf die5 Schrauben6Muttern aufschrauben. 3 Stück pro Schraube7, das zieht sich. Feststellen, dass die Bohrungen für die Schrauben im Kotflügel viel zu klein sind. Drum lassen sich die Schrauben nur durchschrauben, nicht durchstecken, wie sich’s gehört.Wo ist der Akkubohrer? Wo ist der 7er Bohrer? Aaah, da. Und siehe da, mit passenden Bohrungen flutscht der Kotflügel wie von selbst auf die Schrauben. Nur komme ich so nicht an die Schraube für den Anbausatz ran . *grummel* Kotflügel wieder ab, Anbausatz festziehen, Kotflügel wieder anschrau….Glücklicherweise fällt mein Blick noch mal auf den alten Kotflügel. Uuubs! Da ist der Gabelstabi drin. Schei…benhonig. Wie befestigt? Genietet. MWAAH$§$&$$ Also Phil mit dem alten Kotflügel an die Bohrmaschine geschickt8 während ich den neuen Kotflügel anschraube 9 und eine Bohrung für die Tachowellenführung anbringe. Nach dem Verlust nur eines Bohrers ist der Gabelstabi auch schon vom Kotflügel getrennt und wird wieder an seinen angestammten Platz geschraubt. Et voilà, die KLE mit hohem Kotflügel:

dsc_0736_blog

Wär ich ein Kerl, ich hätte jetzt ein Rohr.

Morgen sind noch minimale Modifikationen nötig. 2 von den drei Muttern pro Schraube wieder rausnehmen10 und die Schrauben deutlich kürzen11. Dann können die TKC80 kommen.

  1. oder nicht, was öfter der Fall ist als andersrum []
  2. breite, drehbare Endurofußrasten []
  3. eigentlich für die KLR650 []
  4. Danke, $Süßer []
  5. viel zu langen []
  6. Stopp- []
  7. deren sind 4 da []
  8. Niete rausbohren []
  9. Gelobt seien die langen Nüsse aus meinem Rastschenkasten und Phils neue Proxxon-Ratsche []
  10. Der Reifen schleift beim Einfedern, also jedem Bremsen, am Kotflügel und schleift ihn ab. []
  11. Beim ganz harten Eintauchen schlagen die auf den Gabelstabi. Gar nicht schön. []

Samstagseinkauf

Posted by – 12. Mai 2009

Samstagseinkauf

Eigentlich wollten wir ja nur zu Polo, um beim „Bikerfest“ eine Bratwurst zu essen. Große Enttäuschung: es gab keine! Dafür einen Wagen, der Chili verkaufte. Das war auch gar nicht so schlecht1, aber die Ofenkartoffel war irgendwie… muffig.

Außerdem war mir furchtbar warm in meinem, wenn auch dünnen, so doch schwarzen langärmligen Oberteil2. Also gehn wir mal rein. Da gibt es a) Schatten und b) vielleicht was kurzärmliges leichtes zum drunterziehen. Hatten sie auch. Flecktarn-Spaghettitops3 und ein Holger Aue T-Shirt4. Letzteres wurde es dann.

Nach ein wenig draußen rumstehen und anbieten, eine Cruiserkupplung zu wechseln, ging ich dann doch nochmal rein. Und da lag er. Ein Proxxon-Drehmomentschlüssel 5-30 Nm, Abweichung 2% vom eingestellten Wert. Da kam dann das „Haben will und zwar jeeetzt!„. Da war es mir auch egal, dass es den Drehmo im Internet für 12 Euro weniger5 gibt und dass ich eigentlich nichts kaufen wollte und und und…. ich glaub so muss es anderen Frauen mit Schuhen gehen. 🙂

cimg0350_smcimg0352_sm

Dann schnell in die Werkstatt, und im Werkstatthandbuch nach Schrauben gesucht, die zwischen 5 und 30 Nm Drehmoment brauchen. 😀

Auf dem Heimweg hab ich dann noch die 20.000 km auf dem Tacho vollgemacht, genau 100 m vor der Haustür.

20mm_sm

  1. Schmeckte irgendwie genau so wie mit Knorr Beutelchen „selbst“ gemacht. []
  2. Ich fahr nicht mehr kurzärmlig Motorrad, da kleb‘ ich immer innen an der Kombi fest. []
  3. würg []
  4. In rosa, aber besser als mich totschwitzen []
  5. gut, ohne Versand gerechnet []

Gebastel

Posted by – 12. Mai 2009

Gebastel

Donnerstag gings mal wieder in die Werkstatt. Ich hatte Folie nachgekauft, die Stahlflex lagen bereit und die Gabel verlangte danach, das Durchstecken rückgängig zu machen1.

Also los. Erstmal die Koffer. Ausgemessen, Folie zugeschnitten, auf den Boden geklebt. 2 cm breite Streifen Folie von der Rolle abgeschnitten, die Lücken gefüllt2. Das ging ja fix.

Nächstes Vorhaben: Stahlflex.3 Dazu am besten gleich die vordere Verkleidung ab4 und mal die neue Leitung grob parallel zur alten halten.5 Passt, wunderbar. Also suchen wir mal die PenisBremsenenentlüftungspumpe. öööh, die ar doch letztes WE noch in dieser Schublade? Nach etwas suchen finden wir sie dann bei einem anderen Werkstattinsassen am Platz. Zusammen mit einem praktischen Schraubglas, in dem auch schon alte Bremsflüssigkeit ist. Fein. Nur der Schlauch ist ein wenig groß für die Entlüftungsschraube. Argsl. Während ich noch neben dem6 Bremsflüssigkeitsbehälter stehe und mir überlege, ob ich nicht vielleicht lieber nur die Gabel mache und das mit den Stahlflex auf einen Tag verschiebe, an dem ich einen passenden Schlauch besorgt habe, macht es neben mir schon „schluuuuurp“ und Phil hat die Bremsflüssigkeit aus dem Sattel gesaugt. *soifz* Alten Schlauch abschrauben, neuen den gleichen Weg den der alte nahm verlegen und mit frischen Dichtringen montieren. Jetzt kommt der Teil mit Flüssigkeit ins System bringen.

Ich hab mal $EX7 beim Stahlflex montieren geholfen. Das Anbauen war der kleinste Teil, aber bis die Bremsflüssigkeit mal aus dem Behälter bis unten im Bremssattel ankam8, hate ich mehrere Krämpfe vom Pumpen in den Händen. Sowas befürchtete ich diesmal auch. Aber oh Freude! Mit der Bremsentlüftungspumpe ging das ratzfatz. Alles schön befüllt, zugemacht und die Sauerei abgewischt. Weiter ans Hinterrad, und das gleiche Spielchen auch hier. Sieht ja ganz schick aus.

cimg0357_smcimg0358_smcimg0359_sm

Dan noch die Gabel entspannt, und dabei festgestellt, dass Phils Drehmomentschlüssel9 ab 20 Nm liefert. Die Gabelklemmungen haben 21 Nm Solldrehmoment. Hmmmmnaja. Wird schon gehn. Jedenfalls stehen jetzt nicht mehr knapp 10mm über.

cimg0363_sm

Zum Abschluss noch kurz zur Waschanlage gefahren und eventuelle Bremsflüssigkeitsreste mit viel Wasser abgespült, auf der Heimfahrt dann über den Druckpunkt10 gefreut.

  1. Das hatte ich beim Ausbau des Tieferlegungssatzes irgendwie verpennt []
  2. Merken: Entweder selbst messen oder die Messung überprüfen 😉 []
  3. Aaah, die Bremsflüssigkeit?! – Steht im Regal. Puuuh. []
  4. Es geht wahrscheinlich auch so, aber man muss sic die Finger ja nicht mit Vorsatz brechen. []
  5. Es steht zwar drauf, es wär passend für die KLE, aber trau schau wem, der Teufel ist ein Eichhörnchen etc. und ich hab wenig Lust, die alten Leitungen erst ab- und dann wieder anzubauen, weil die Stahlflex nicht passen. []
  6. natürlich schon aufgeschraubten []
  7. als der noch kein Ex war []
  8. gefühlt eine Stunde []
  9. Marke Grabbeltisch, oder war’s Louis? []
  10. Im Gegensatz zum vorherigen Druckschwamm []

Der Niet – die Niete

Posted by – 1. Mai 2009

Der Niet - die Niete

Eine Niete ist das, was man in der Lotterie zieht1, ein Niet ist ein Verbindungselement aus dem Maschinen- und Flugzeugbau. Nur um das mal klarzustellen. In eine Nietzange kommt ein Niet, keine Niete. Sonst wird das mit dem Nieten nix.

Aber ich kenn‘ den Unterschied ja, draum hat es funktioniert. Mit der von Wolferl geliehenen Nietzange2 und den von Phil gekauften Nieten3 stand ich gestern schon in der Werkstatt und stellte fest: ein 3er-Bohrer tut’s nicht bei Blindnieten4 mit Kopfdurchmesser 3,2. Und ein 3,3er Bohrer war nicht zur Hand.

Heut wollte $Süßer dann seine Räder an der Dose wechseln, und das wollte er in der Werkstatt tun. Erfreulicherweise hatte Franz einen 3,3er Bohrer, den er mir auslieh. Also frisch ans Werk, die Koffer auf die Werkbank, Phils Bohrmaschine in die Hand5 und drauflos gebohrt.

Das schöne an diesen schweren Trumm ist ja, dass man quasi nicht drücken muss beim Bohren, das erledigt alles die Graviation.

imag0256imag0253imag0254

Neun Löcher je Koffer, und dann zack-bumm Niete rein.6 So. Das ging ja ratzfatz, was nun? Aaah, da liegt ja noch die Folie rum, mit der ich meine Koffer innen einkleiden wollte. Ziel der Aktion: Aluabrieb auf dem Inhalt verhindern. Mittel zum Zweck: schwarze Velours-Klebefolie, 2 Rollen à 45 cm x 1m.7 Also frisch ans Werk, und die Folie eingeklebt. Hat auch fast gereicht, nur für den Boden muss ich nochmal einkaufen gehen, flööt.8

imag0260imag0261

Dann hatte ich noch Niete über. Und stellte bei einem Blick auf Phils Koffer fest, dass der Touratech-Kanisterhalter erstaunlich gut zu meinem Klappspaten passen könnte. Hmmmm. Und oh Freude, er hatte noch einen nicht verbauten Halter rumliegen. Bohrer, Niete und Nietzange wieder raus, und angebaut.

imag0263imag02661

Ist das geil oder ist das geil? Passt, als wäre es genau dafür gemacht.

  1. und manchmal leider auch als Student im Praktikum hat []
  2. Danke nochmal []
  3. Akkusativ, da passt das []
  4. Dativ, immer noch richtig []
  5. auf die Zehenspitzen gestellt []
  6. Ging recht flott, nur größere Hände hätte ich mir gewünscht, ich kam kaum um die Zange rum. []
  7. *hüstel* 3 wären besser gewesen []
  8. Mal schaun, vielleicht ja Folie im Gras- oder Stein-Look *g* []

Fast wie Weihnachten

Posted by – 23. April 2009

Fast wie Weihnachten

Meine Sitzbank ist abgepolstert, jetzt muss schnellstmöglich die Tieferlegung raus, sonst sieht das aus wie ein Pocketbike.

cimg0357resized

Die bestellten Stahlflexleitungen kamen.

cimg0347resized

Ich hab mir im Baumarkt Arbeitshandschuhe gekauft.

cimg0344resized

Nur die Farbe ist etwas gruslig:

cimg0345resized

Und zu guter Letzt: Mehr Weibchenaccesoires!

cimg0356resized

*Hibbel*

Posted by – 22. April 2009

Die Sitzbank ist beim Abpolstern

Die Original Umlenkhebeleien sind gefunden1

Die bestellten Stahlflexe sind auf dem Weg

Bald kann ich wieder basteln! 🙂 Tieferlegung rauf uns Stahlflex an die Bremse vorn und hinten.

  1. Nach einer abendlichen Kellerdurchsuch-und-Aufräumaktion und noch 2 Stunden lustigem Rumgesuche in der Wohnung gestern Nacht fand $Süßer sie heute Abend im Keller in einer Kiste unter einem Packsack *flööööt* wenigstens kann man jetzt im Keller wieder laufen, statt klettern zu müssen []

Verschleiß

Posted by – 20. April 2009

Verschleiß

Ist ja nichts ungewöhnliches, nur ist an der vor einem Jahr bei Polo gekauften Mohawk-Hose1 das Leder am rechten Unterschenkel innen doch schon etwas ausgefranst. Ungefähr da, wo beim Fuß runterstellen die Fußraste desöfteren mal dagegenstupst. Außerdem sieht es am gleichen Hosenbein etwas weiter unten so aus2:

cimg03661

Das schwarze Gewebe hängt nur noch mit ungefähr fünf Fäden an dem bekletteten Stück. Nicht, dass ich diese Verstellung je benutzen würde, aber ich bleib mit dem Gefransel in letzter Zeit immer öfter an der Fußraste hängen. Ich werd wohl die Tage mal zu Polo müssen und fragen was sie dazu sagen.

  1. mit der ich sonst außerordentlich zufrieden bin []
  2. Im Hintergrund mein Kuhsofa []