Category: Studenten

Lieber Interessent…

Posted by – 18. April 2011

an einer Studienarbeit.

Es ist sicher gut gemeint, aber  „jeden Tag ab 13 Uhr“ ist nicht wirklich die geeignete Uhrzeit, bei einer Messkampagne mitzuarbeiten. Da bin ich nämlich schon 6 Stunden da.  ((Gut, ich werde wahrscheinlich auch noch 6 weitere Stunden bleiben.) )

Geschützt: Lieber $Student

Posted by – 21. Juli 2010

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib bitte dein Passwort unten ein:

Liebe Übungsteilnehmer

Posted by – 15. Juni 2010

Ja, es ist das erste Mal, dass ich die Übung halte.

Ja, das heißt, dass man mich mit Fragen in Verlegenheit bringen kann, wenn man will.

Ich gebe aber zu bedenken: Das kann ich in der Prüfung dann auch.

Meinjanur.

Geschützt: Lieber Projektarbeiter

Posted by – 30. April 2010

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib bitte dein Passwort unten ein:

Zwischenstand

Posted by – 21. April 2010

Wolframwurm : Maschinenbäuerin

0:151

Der Student hat schon eine Sonde auf dem Gewissen, und zwar gründlich. Er hat sie beim Verfahren so gegen die Wand2 gesetzt, dass die den Draht haltende Gabel verbogen/zusammengedrückt wurde. Geht jetzt als moderne Kunst durch. 😉

  1. zerstörte Sonden:erfolgte Messungen []
  2. bzw. die Kalibrierdüse []

Geschützt: Spaß am Morgen

Posted by – 22. Mai 2009

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib bitte dein Passwort unten ein:

Geschützt: 5!

Posted by – 13. Mai 2009

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib bitte dein Passwort unten ein:

  • Category: D'Oh!, Studenten
  • Auch die Kommentare sind durch das Passwort geschützt.

Das andere Ende des Prüfungsraums

Posted by – 22. April 2009

Da stand ich die Woche. Meine Praktikumsteilnehmer hatten ihre Prüfung. So schwer war sie gar nicht. Trotzdem waren bei einigen deutliche Stressymptome zu erkennen: Nägelkauen, nervöses Lachen, verzweifelte Blicke, Köpfe, die schwer auf Hände gestützt waren. Und das, ob wohl ich vergessen hatte, mir Bubblefolie zu besorgen, sie hatten also nichtmal ein ständiges Knacken im Hintergrund zu ertragen.

Fast hätten sie mir leid getan. Aber hey, da musste ich auch mal durch, und wenn sie Ingenieure werden wollen, müssen sie sowas halt auch können. Trotzdem war ich froh, die Fragen1 zu beantworten statt sie stellen zu müssen.

  1. „Ich hab aus Versehen die Linie in dem Diagramm durchgezogen, statt sie wie in der Legende gestrichelt zu zeichnen, was mach ich denn jetzt?“ – „Ne eigene Legende. Sie dürfen auch gern Farben nehmen“ []

Lesen – Verstehen -Schreiben

Posted by – 23. März 2009

Aus gegebenem Anlass mal ein Tipp an alle Studenten, die eine Praktikumsauswertung schreiben müssen, und eine Auswertung eines früheren Jahrgangs haben: Schreibt es nicht einfach ab. Sowas fällt auf. Zumindest manchmal. Und das wars dann mit der Auswertung, sowas wird als Täuschungsversuch gewertet und gibt ne fünf.1

Und Nein, „aber“ durch „dennoch“ zu ersetzen, Sätze aufteilen oder minimal umformulieren reicht nicht. Das ist trotzdem ein Plagiat, keine eigene Leistung. Klar, Vorlagen existieren, das wird man nie ausmerzen können, aber sinnvollerweise sollten die folgendermaßen benutzt werden:

  • Eigene2 Auswertung machen, Diagramme etc. erstellen, sich selbst Gedanken machen.
  • Die Vorlage durchlesen, verstehen was darin steht, mit den Ergebnissen der eigenen Gedanken vergleichen.
  • Die Vorlage beiseite legen und die schriftliche Auswertung selbst machen.

Meinjanur.

  1. Außer der Professor ist einfach viel zu nett, soifz []
  2. rechnerische []

Genau, genauer, ablesegenau…

Posted by – 18. März 2009

Ich saß heute im Büro und quälte mich durch Praktikumsprotokolle. Und ich fragte mich, was, bzw. ob die Studenten beim Schreiben der Auswertungen gedacht haben.

Abgesehen davon, dass da munter die falschen Drücke eingesetzt, ganze Seiten aus dem Skript abgeschrieben1 und munter physikalische Größen umdefiniert2 oder verwechselt3  sicher nicht 1,schlagmichtot Pa (zur Erinnerung: 1 bar = 100.000 Pascal) )), regte mich eins besonders auf. Was das war?

More

  1. und dann ausgerechnet die hergeleitete Formel falsch, alles andere Wort für Wort, das muss man auch erstmal hinkriegen… []
  2. Ich erfuhr, dass 0,9552 bar 9552 Pa sind. Komisch, ich dachte immer, der Faktor wäre 100.000 []
  3. Nein, meine Herren und Damen, wenn schon der statische Druck knapp ein Bar ist, ist der Totaldruck ((Für die Laien: der ist nie kleiner, maximal, bei ruhender Luft, gleich []