Lieber Onkel Louise…

Posted by – 5. April 2014

Deine Verkäufer sind schon seltsam.
Ich gebe es ja zu, ich bin wahrscheinlich nicht die ganz typische weibliche Kundin. Aber… Gibt es tatsächlich welche, die nach folgendem sinngemäß wiedergegebenen Dialog den Helm kaufen? (M=Maschinenbäuerin, W=Würdemirgernwasverkäufern)
M “Hmja, dann wird es in ein paar Monaten wahrscheinlich $Shoei-Helm. Schade, dass die in nicht-schwarz soviel teurer sind”
W “Sind ja nur 80 €, aufs Jahr gerechnet nicht so viel.”
M ” Ja, trotzdem blutet da mein Schwabenherz”
W “Das sind keine 20€ im Jahr, ihr Frauen gebt da für Makeup viel mehr aus”
M “Wiewowashää?!”
W “Ja, einfach hin und wieder mal einen Lippenstift weniger kaufen, dann hat man das gleich wieder drin.”
M “Ääääääh…. ich muss dann mal los”

Nee, echt jetzt, das war ja mal voll daneben. Ich kann mir einige Argumente vorstellen, die mein Schwabenherz beruhigen würden, aber das war definitiv das falsche. Wenn überhaupt in dem Laden, hole ich den Helm dann bei einem anderen Verkäufer. Sogar eher bei dem, der mir beim letzten Hosenkauf1 kackfrech2 ins Gesicht sagte “Die Hose passt Dir nicht, dafür sind Deine Beine viel zu kurz”
Das war zwar nicht nett, aber irgendwie trotzdem weniger beleidigend.

  1. Größe 38kurz, und das Thermofutter passt auch noch rein, Yeeha []
  2. und völlig korrekt []

Ausgemottet und entwarzt

Posted by – 3. April 2014

Auch bekannt als “Batterie geladen und Topcase abgebaut”.
Die KLE springt wieder wunderhübsch an und ich muss nicht mehr mit vorgestrecktem Fuss hüpfen um aufzusteigen. Feinfeinfein, und am WE plane ich, wieder ein bischen zu fahren. Hoffentlich werden es dieses Jahr wieder etwas mehr als die 1000km im letzten.

image

image

Ach ja, das Fahrrad wurde auch durchgeschmiert und bekam Luft in die Reifen. Da müssen dringend neue Schläuche rein, mit vernünftigem (Auto-)Ventil, die derzeitige Konstruktion ist einfach nur gruselig.

Rad KW25

Posted by – 23. Juni 2013

246 km zeigt der Tacho, 75 km mehr als letzte Woche. kein Regen, also jeden Tag zur Arbeit, dort etwas rumgefahren und mit leichten Umwegen1 wieder heim.

  1. Ingress sei dank []

Rad KW 22-24

Posted by – 16. Juni 2013

171 km. Ganze 11 km in drei Wochen geschafft. Könnte mit der Sintflut in KW22 und dem Urlaub in Texas in KW23 und 241 zusammenhängen. Ich gelobe Besserung.

  1. Ich hab trotz Amerikanischer Kost nicht viel zugenommen, juhu. []

Rad KW 20 + 21

Posted by – 27. Mai 2013

Ja, ich hab’s letzte Woche verpennt. Bzw. war von der MF abgelenkt.
160 km jetzt, 58 in den letzten zwei Wochen. 25 davon letzten Samstag, zum Händler, Pedal1 getauscht, und zurück. Ansonsten ist hier Siffwetter, ich musste an den Windkanal, und ich traute mich mit dem Krach nicht wirklich.2

  1. Das gar fürchterliche Klonker-Geräusche machte []
  2. Sind die Ausreden gut? []

Rad KW 19

Posted by – 13. Mai 2013

Gesamtkilometerstand 102 km, 24 km nur diese Woche. Mal wieder Feiertag und Mistwetter. Schauen wir mal, was diesen Sommer noch so geht, falls es überhaupt einen gibt.

  • Category: Radl
  • Comments Closed

Rad KW 18

Posted by – 6. Mai 2013

Ich bin noch weiiit vom Brüderli entfernt, 74 km standen Sonntag Abend auf der Uhr. Zweimal zur Arbeit, dann Feiertag, dann Siffwetter1, dafür Sonntag Abend mit Schnubbi2 Zum Essen geradelt.
Nur noch 225 km, und ich kann zur Erstinspektion. :)

Edith sagt: Ich Honk, 78 km warens gestern Abend, nicht 74. Und damit 34 km mehr als letzte Woche. Wie auch immer ich die hingekriegt habe…

  1. und ich will weder durch den Regen noch durch den Schweiß unter meiner Regenjacke pitschnass werden, da bin ich zugegebenermaßen ein Weichei. []
  2. Der meine alte Gurke geerbt hat, der Arme []

Rad KW 1-17

Posted by – 29. April 2013

Was das Adaptivbrüderli kann, kann ich schon lang…
Ich habe ein Projekt gestartet, und zwar “Schluß mit Klops”, und was bietet sich da, neben der Mitgliedschaft im Sportförderverein der Uni1 eher an, als die 5 km2 zum Büro mit dem Fahrrad statt der Dose zu fahren?
Da gab es nur ein Problem, und das schimpfte sich mein Fahrrad. Eine gebraucht gekaufte Gurke, an der so ziemlich alles rottete, was rotten kann, 26″-Rädern und einem nach Mondphase funktionierenden Reibraddynamo, der den Rollwiderstand gefühlt verdreifacht. So wurde das schon die letzten 2 Jahre nix mit Zur-Arbeit-Radeln, und so würde es auch dieses Jahr nix, war ich mir sicher. Während ich also im Fitnessraum der Uni meine Kondition aufpäppelte, machte ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Untersatz. Und fand ein Vorjahresmodell, 10% Nachlass, vernünftige Komponenten3, Nabendynamo, Federgabel, läuft butterweich und quasi mühelos. Ich kaufte es, fuhr 10 km durch Schneeregen heim, stellte es dann in die Tiefgarage und wartete auf besseres Wetter. Das ist jetzt, und drum fahre ich mit dem neuen Fahrrad mit dem Fahhradtacho jeden Morgen zur rbeit und4 wieder nach Hause. Am Samstag standen daher 48 km auf dem Tacho. 5
Achja, das Entklopsen läuft auch gut, seit Mitte Januar sind etwas über 10 kg runter. Ich muss bald wieder die nächstkleinere Hosengröße kaufen, die aktuellen lassen sich schon wieder ausziehen ohne sie aufzumachen. Hach, der Sommerklamotteneinkauf wird schöööön. :)

  1. das bedeutet für 45€/Jahr Zugang zu allen Sportanlagen auf dem Campus, inkl. Fitness- und Kraftraum []
  2. 5,15 um genau zu sein []
  3. sagt der Einkaufsberater Wolfi []
  4. leider erst abends []
  5. Heute Abend sind es 59, aber das taugt ja nicht als Wochenstand. []

Eskapaden

Posted by – 14. Dezember 2012

Das habt ihr jetzt von dem Mistwetter. Wir sind dann mal weg. Zu kalt hier.

20121214-050510.jpg

Aus zwei mach eins

Posted by – 21. Oktober 2012

Jeden dritten Freitag im Monat gehen wir, so es sich einrichten lässt, auf einen Dampferstammtisch.

Diesen Freitag hatte sich aber Besuch aus Karlsruhe angekündigt. Nicht- bzw. Sehr-selten-Zigarrenraucher und Nichtdampfer. Hatten aber zum Glück im August schon mitgekriegt, dass Dampfen nicht stinkt und waren ob der Ankündigung knödelfreier Hausmannskost durchaus bereit, mitzukommen und sich einen Haufen anders Verrückter anzuschauen. Ein weiterer Motorrad fahrender Freund wollte die beiden auch mal wieder sehen und so beschlossen wir, Motorrad- und Dampferstammtisch zu kombinieren1. Neben SchniPoSa2 ergatterte Annette auch noch den letzten Palatschinken3, und Peter tat seinem Flüssigkeitshaushalt auch was gutes. Die beiden Stammtische liefen also friedlich nebeneinander her, mischten sich sogar ein wenig, und gut gesättigt und um eine Weihnachtsgeschenkidde reicher ging es dann gegen zwölf, als wir rauskomplimentiert wurden, weil die Wirte ins Bett wollten, wieder nach Hause.

Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Tag verließ uns unser Besuch dann leider wieder, aber nicht ohne die eigentlich für den Nachbarn bestimmte Mitbringselwurst in unserem Kühlschrank zu vergessen. Schade für den Nachbarn, schön für uns4. Wenn wir mal wieder nach Karlsruhe kommen, werden wir versuchen, adäquaten Ersatz mitzubringen.

  1. Motorradstammtische kennen sie ja zur Genüge []
  2. Da Phil behauptet, das sei kein Allgemeinwissen: Schnitzel mit Pommes und Salat []
  3. Pfannkuchen mit Schokocreme-Füllung, roch das lecker… ich glaub’ nächstes Mal bestell’ ich mir ne kleine Hauptspeise und dann so nen Teller hinterher. []
  4. sehr leckere Wurst []